Aktuelles > FAQ

FAQ

An dieser Stelle erhalten Sie Antworten auf Sauer Kompressoren häufig gestellte Fragen:

/

Was bedeutet WP bei Sauer Kompressoren?

WP bedeutet Wilhelm Poppe und ist der Gründer der Firma im Jahre 1884. Bis heute tragen Sauer Kompressoren das traditionsreiche Kürzel in der Kompressorenbezeichnung. Da uns diese Tradition wichtig ist, haben wird das Kürzel als Wortmarke eintragen und schützen lassen.

Was ist SF 6 Gas und hat Sauer Verdichter für dieses Gas?

Im Bereich der Energieverteilung kommt bei den Leistungsschalten auch Schwefelhexafluorid (SF6) zur Anwendung, um Schaltlichtbögen wirksam zu verringern und zu unterbrechen. Der Einsatz von SF6 erfolgt in komplett gekapselten Schaltanlagen, da es das stärkste bekannte Treibhausgas darstellt und sein Treibhauspotenzial ist etwa 22.800 mal so groß wie das von Kohlenstoffdioxid (CO2). Sauer hat für dieses Gas keinen geeigneten Kompressor, allerdings liefert Sauer Kompressoren eine große Stückzahl von Standardkompressoren für elektrische Schaltanlagen um die Lichtbögen zu unterbrechen.

Bis zu welchen Umgebungstemperaturen können Sauer Kompressoren standardmäßig eingesetzt werden?

Sauer Kompressoren sind für Temperaturbereiche +5 bis +55° Celsius incl. elektronischer Steuerung ohne weitere Maßnahmen einsetzbar. Auf Anfrage und Prüfung auch bis 60°C. Mit zusätzlicher Heizung natürlich auch für Minusgrade.

Kann Sauer Kompressoren auch ölfreie Lösungen anbieten?

Natürlich! Sauer kann alle Kompressoren mit entsprechender Filterung für die Klasse 1 nach DIN 8573-1 liefern. Dieses entspricht technisch ölfreier Luft, besser als die Umgebungsluft die wir einatmen.

Üblicherweise wird gesagt, dass Kolbenkompressoren nur für kurze Einsätze in Frage kommen und möglichst nicht ohne Pause laufen sollen. Stimmt das?

Es ist korrekt für den Massenbereich der einfachen Kolbenkompressoren diverser großer Industriehersteller, die als Massengeschäft Schraubenkompressoren haben. Diese günstigen Kompressoren sind üblicherweise für max. 40 Minuten Betrieb zugelassen, um anschließend wieder abzukühlen um Hitzeschäden zu vermeiden. Anders bei Sauer Kompressoren, die besser als der übliche Industriestandard sind. Alle Kompressoren sind mit normalem Mineralöl Dauerlauf geeignet für 24/7 Betrieb unter härtesten Bedingungen. Auch bei Sauer gilt, je länger Kompressoren laufen, desto besser. Allerdings ist auch ein Start – Stopp Betrieb ohne Probleme möglich.

Liefert Sauer auch Kompressoren für Atemluftanwendungen?

Ja, Sauer liefert auch Kompressoren im Atemluftbereich nach DIN EN12021 und diversen Marine Normen. Im Bereich Marine ist Sauer einer der führenden Anbieter, da hier auf hohe Qualität, kundenspezifische Lösungen und hohe Auffüllleistungen wert gelegt wird. Im Bereich einfacher Tauchluftkompressoren für kleine mobile Anwendungen sind Sauer zu hochwertig ausgelegt, da hier teilweise nur 50 h/Jahr und weniger erreicht werden.

Werden Sauer Kompressoren geprüft, bevor diese ausgeliefert werden?

Natürlich. Jeder Sauer Kompressor verlässt das Werk in Kiel erst nach einem Dauertest von mindestens 16 Stunden auf den modernen Prüfständen. Dazu erhält jeder Kompressor ein 3.1 Prüfzeugnis, welches nicht üblich ist im Kompressorenbereich.

Werden bei Sauer Kompressoren Heliumkompressoren auch mit Stickstoff geprüft und ausgeliefert?

Nein. Jeder Sauer Kompressor im Heliumbereich wird mit Helium geprüft und auch voll mit Helium ausgeliefert, damit jeder Kunde sofort mit der Produktion starten kann und nicht teures Helium zum spülen anderer Gase benutzen muss. Zusätzlich erhält jeder Kunde ein Prüfzeugnis, wo der Kompressor auf Dichtigkeit auf Gasaustritt und Gaseintritt geprüft wurde. Wenn nötig, sogar unter Wasser.

 Product Finder
Menü einblenden